Lungenentzündung

Der medizinische Fachbegriff dazu lautet "Pneumonie" und umfasst alle möglichen Ursachen, welche zu einer Entzündung des Lungengewebes führen.

Von einer Lungenentzündung ist das Lungengewebe betroffen.

Eine Pneumonie kann durch verschiedene Mikroorganismen (Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten), durch ätzende Reizstoffe (z.B. giftige Gase) oder eingeatmete Fremdkörper z.B. Mageninhalt ausgelöst werden.

Eine Lungenentzündung ist in unseren Breiten eine häufige Todesursache. Besonders ältere Menschen sind davon betroffen. Die Hälfte aller Lungenentzündungen ist auf eine bestimmte Bakterienart (Streptococcus pneumoniae, auch Pneumokokken genannt) zurückzuführen Die klassische (bakterielle) Lungenentzündung beginnt plötzlich mit Schüttelfrost, hohem Fieber, Atemnot, atemabhängigen Schmerzen in der Brust und Husten.

Das Erkrankungsrisiko ist erhöht bei

- alten und geschwächten Menschen
- chronisch Kranken, besonders bei Herzpatienten, Asthmatikern, Diabetikern und Menschen mit einer Raucherlunge
- Menschen, deren Immunabwehr besonders geschwächt ist
- Alkoholikern
- Kindern (vor allem chronisch kranke Kinder)

Gegen die Lungenentzündung gibt es eine Impfung. Lassen Sie sich von einem Lungenfacharzt zum Thema Impfungen beraten.

 

Ihr Weg zu einer gesunden Lunge

1150 Wien . Mariahilfer Straße 206/1/2 . ordination@lungenfachaerztin.at . TEL 01 8941521 . FAX 01 8941521